Gasthaus

S_Gasthaus_10
S_Gasthaus_3
Slider_Gasthaus_4
S_Gasthaus_7
S_Gasthaus_8
S_Gasthaus_9
Slider_Gasthaus_3
S_Gasthaus_1
S_Gasthaus_2
S_Gasthaus_4
S_Gasthaus_5
S_Gasthaus_6

Gastlichkeit seit 1472

Aus der Küche strömt der Duft von knusprig gebackenem Holzofen-Brot. Das Rahmsösseli köchelt genüsslich vor sich hin, und die frisch geschabten Spätzli brodeln in der grossen Pfanne.
Haben Sie Lust auf zartes Wild oder Kalb, selbst gemachten Pommes Frites zum Sonntagsbraten? Auf den Teller kommt bei uns, was wir bereits in der dritten Generation pflegen: Frisches und Feines. Dafür sorgt eigenhändig-freihändig Michael Meyer.
Portrait_Meyer

Tradition seit 1472

Das Bad Osterfingen ist ein Gasthaus im klassischen Sinne. So sind auch die Räume gestaltet – gemütlich, traditionell, kombiniert mit zeitlosen Elementen. Aufgetischt wird der Gaumenschmaus bei Kerzenlicht im Festsaal, im gemütlichen Stübli oder in der Gaststube, wo der uralte Ofen für gesprächige Wärme sorgt. Im Sommer bietet die Gartenwirtschaft Genuss unter prachtvollen Kastanienbäumen.
Parterre
• Gaststube: bis 40 Personen
• Stübli: 25 Personen
• Nebenzimmer: 18 Personen
• Degustations- und Apéritif-Raum: 40 Personen
Im 1. Stock
• Sääli: bis 50 Personen
• Jugendstilsaal mit Bühne: bis 150 Personen